• Eingang EBR+ zur Aula (R-Gebäude)
  • Schüler im Technikpraktikum
  • Mensa
  • Unterricht auf dem Wandhof in Vallendar

5. Klässler erkunden die Schule

Einführungswoche an der Ernst-Barlach-Realschule plus 

Höhr-Grenzhausen. Für die Schüler*innen der 5. Klassenstufe standen in der ersten Schulwoche neben organisatorischen Dingen, vor allem das Kennenlernen der Klassenkamerad*innen und Lehrer*innen im Vordergrund.

Um den Schüler*innen den Start an der neuen Schule zu erleichtern, erstellten die Klassenlehrerinnen – Frau Alsbach, Frau Purrho und Frau Schlaudt – eigens eine Begrüßungsmappe, die den Schülern am ersten Tag ausgehändigt wurde. Diese Mappe diente denn auch in den ersten Unterrichtstagen, in  denen Themen wie Schultasche packen, eine Mappe führen usw. behandelt  wurden, als Grundlage . Aber auch die Farben des Regenbogens, die das Leitmotiv der Einschulungsfeier waren, wurden im Unterricht aufgegriffen.

Spiele wie Ferienbingo bereiteten den Schüler*innen viel Spaß und ermöglichte ihnen zugleich das Kennenlernen der neuen Klassenkamerad*innen. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen begannen die 5. Klässler ihren Klassenraum nach ihren Wünschen einzurichten. So gestaltete die Klasse 5a unter der Leitung von Frau Alsbach ein „Wandfoto mit den Handabdrücken“ der Schüler . Die 5b unter der Leitung von Frau Purrho und Frau Thiel fertigte ein Fischernetz mit Schülersteckbriefen an. Während die 5c unter der Leitung von Frau Schlaudt einen Geburtstagskalender bastelte.

Die Einführungswoche endete dann für die 5. Klässler mit der „Eroberung“ des Schulgebäudes. Da alle anderen Klassen am Freitag der ersten Schulwoche aufgrund des Wandertages außer Haus waren, konnten die 5. Klassen eine Schulrallye durchführen und sich so im gesamten Schulgebäude umsehen. Aufgrund des schönen Wetters waren ein gemeinsames Frühstück auf dem Schulhof ebenso wie Kooperationssspiele auf dem Schulgelände möglich. Am Freitagmittag entließen die Klassenlehrerinnen die Schüler*innen nach einer aufregenden und sicher auch anstrengenden Woche gut gelaunt ins Wochenende.

Bunte Schülerschar begrüßt

Einschulungsfeier an der Ernst-Barlach-Realschule plus

1. Elternbrief 2021/22

Höhr-Grenzhausen. Am Dienstag, dem 31.08., fand an der Ernst-Barlach-Realschule plus die Einschulungsfeier für die neuen 5. Klassen statt. Herr Burg (Konrektor) begrüßte die Schüler*innen und ihre Eltern im Namen der Schulleitung in der Aula.

Bedingt durch die Corona-Pandemie gehört zum Schulalltag für Schüler*innen und Lehrer*innen seit einiger Zeit auch das gemeinsame Testen. Um den Eltern einen Einblick in die Testung an der Schule zu ermöglichen und zugleich Ängste zu nehmen, führten die Schüler*innen und ihre Eltern unter Anleitung von Herrn Burg gemeinsam einen Corona-Schnelltest durch.

Herr Burg erteilte Pastoralreferentin Frau Perk das Wort, die die Kinder und ihre Eltern nach einem kurzen Grußwort auf die Aula-Dekoration, die aus Tüchern in allen Farben des Regenbogens bestand, aufmerksam machte. Der Regenbogen, ein eindrucksvolles und faszinierendes Naturphänomen, steht seit alters her für die Verbindung zwischen Himmel und Erde. „So schön wie die Farben des Regenbogens, so vielfältig und wunderbar sei auch die Schülerschar,“ führte Frau Perk aus und erläuterte den Kindern dann die Farben des Regenbogens und deren Bedeutung:

Rot wie die Liebe,
Orange wie Kraft und Mut,
Gelb wie Licht und Wärme,
Grün wie die Hoffnung,
Hellblau wie die Freiheit,
Dunkelblau wie die Treue und
Violett wie die Versöhnung.

In das Gebet zum Abschluss band sie die verschiedenen Glaubensgemeinschaften ein und bat um einen Segen und einen guten Start an der neuen Schule.

Nun endlich konnten die aufgeregten Jungen und Mädchen der neuen 5er Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen den neuen Klassenraum erkunden. Die Orientierungsstufen-Koordinatorin Frau Hemmes und der Konrektor Herr Burg informierten die Eltern in der Zwischenzeit über die wichtigsten Regeln im Schulalltag und beantworteten die Fragen der Eltern.

Schließlich brachten die Klassenlehrerinnen die Schüler*innen zurück in die Aula und händigten den wartenden Eltern die Schulbuchpakete aus. Das Lehrerkollegium und alle am Schulleben beteiligten  wünschen den neuen Schüler*innen einen guten Start an der Ernst-Barlach-Realschule plus und viel Freude beim Lernen.

Petra Hemmes

Das Freiwillige Soziale Jahr an der Ernst-Barlach-Realschule plus 

Vielfältige Aufgabenfelder, spannende Einblicke in das Berufsfeld Schule und ein Jahr zur persönlichen Orientierung bietet das FSJ an Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz. An der Ernst-Barlach-Realschule plus kann kurzfristig noch eine Stelle im Rahmen FSJ an Ganztagsschulen besetzt werden.

Zusätzlich wurde ab 01. September noch eine weitere FSJ-Stelle im Rahmen des Bundesprogramms „Aufholen nach Corona“ für ein Jahr bewilligt.

Nach der eigenen Schullaufbahn ermöglicht das FSJ Ganztagsschule, die Perspektive zu wechseln und die Prozesse auf der anderen Seite der Schulbank mit zu gestalten, um Einblicke in die Arbeit pädagogischer Berufe zu erhalten: Die Freiwilligen unterstützen die Lehrer*innen im Unterricht und bei der Aufsicht, begleiten die Kinder beim Mittagessen oder bei den Hausaufgaben, gestalten das Nachmittagsangebot und können sogar eine eigene AG anbieten. Auch die Mitarbeit in der Verwaltung, technische Aufgaben oder die Unterstützung des Hausmeisters sind möglich. Natürlich können die Aufgabenfelder aufgrund eigener Fähigkeiten und Interessen ergänzt und angepasst werden.

Als Freiwillige*r erhält man ein monatliches Taschengeld, ist sozialversichert und nimmt an insgesamt 25 Bildungstagen teil. In diesen werden notwendiges Wissen und Kompetenzen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vermittelt und die persönliche Entwicklung und berufliche Orientierung gestärkt. Zudem wird dasFSJ in der Ganztagsschule als Praxisteil bei der Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt.

Interessierte informieren und bewerben sich beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz – Träger des FSJ – unter www.fsj-ganztagsschule.de, Tel. 02621/62315-0.Direkte Informationen für beide Stellen sind auch durch den Pädagogischen Koordinator unserer Schule, Friedhelm Deinert, möglich. Tel.: 02624-948703 oder E-Mail: friedhelm.deinert@ebr-hg.de


Aus dem Schulleben